aktuelle Workshops, Seminare und Vorträge – Auszug 2018/19

Wir entwickeln beständig neue, individuell angepasste Weiterbildungsangebote, sprechen Sie uns an!

 

Gedankenpfade – Seminar für interkulturelles Verständnis und Diskussionskultur

Das bi-kulturelles Trainerteam und die interaktive Seminargestaltung verhilft dazu, die eigene kulturelle Brille zu erkennen, Stereotype zu hinterfragen, andere „Kulturbrillen“ auszuprobieren und so mehr Verständnis füreinander zu entwickeln. Darüber hinaus werden Techniken erlernt, die in kontroversen Diskussionen helfen, den wertschätzenden Umgang miteinander zu erhalten.

 

Interkulturelle Sensibilisierung – Wie tolerant sind wir wirklich?

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen durch praktische Übungen interkulturelle Situationen und Zusammenhänge wahrzunehmen, das eigene Bedingungs-, Bezugs- und Wertesystem zu sehen und eigenes Verhalten und Handeln kritisch zu reflektieren. Ziel ist es, die Kompetenz für eine erfolgreiche und angemessene Kommunikation mit Angehörigen anderer Kulturen zu erhöhen.

„Interkulturelle Sensibilität und Kommunikation mit ausländischen Mitbürgern“

Aufgrund der Zunahme an kultureller Vielfalt in der deutschen Gesellschaft haben viele Menschen seit einigen Jahren zunehmend auch Gesprächspartner*innen und Kolleg*innen mit fremdkulturellem Hintergrund. Im Seminar lernen Sie, welche Auswirkungen die unterschiedlichen kulturellen Prägungen auf die Kommunikation haben, wie Sie im Gespräch damit umgehen und wie Sie auch in schwierigen Situationen angemessen reagieren können.

„Geschlechterrollen in Religionen und Kulturen und ihre Auswirkungen in Begegnungen“

Welche Frauen- und Männerbilder gibt es in anderen Kulturen, im Islam, Judentum und Christentum? Was für Herausforderungen und Lösungsansätze leiten sich daraus im Kontakt miteinander ab? Dieser und weiteren Fragen widmet sich das Seminar. Dabei geht es nicht nur um bloße Wissensvermittlung. Im Fokus des Seminares stehen Übungen aus der gelebten Praxis, der Bezug zu Alltagssituationen, sodass die Teilnehmenden für ihre praktische Arbeit konkrete Handlungsempfehlungen zur Prävention und im Fall eines auftretenden Konfliktes erlernen können.

 

Vom Islam geprägte Kulturen – eine Einführung in Geschichte, Religion und Alltag

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen den Islam als Religion mit vielen verschiedenen Richtungen kennen und wie unterschiedlich er im Alltag gelebt wird. Gleichzeitig erfahren sie etwas über die kulturellen Hintergründe von Verhaltensweisen und die Kommunikation. Mit Hilfe von Fallbeispielen wird die Anwendung dieses Wissens geübt.

 

 „Konfliktmanagement im interkulturellen Kontext“ (Aufbauseminar)

Die Arbeit mit ausländischen Klientinnen und Klienten erfordert hohe Professionalität. Neben sprachlichen Barrieren sind es oft auch unterschiedliche Erwartungen, Erfahrungen und Verhaltensweisen, die den verschiedenen kulturellen Hintergründen der Gesprächspartner erwachsen und die Kommunikation erschweren oder sogar Konflikte verursachen können.  Im Seminar lernen Sie mögliche Auslöser für Konflikte zu erkennen. Außerdem üben Sie, wie Sie in schwierigen Situationen einen „kühlen Kopf“ bewahren und möglichst präventiv und deeskalierend auf ihr Gegenüber einwirken.

 

Perspektivwechsel als ein Beitrag zu gelingender Kommunikation

Vielfalt im Sinne von ethnischer Herkunft, Geschlecht, Alter, Religion oder Weltanschauung, sowie Rollenbilder und Überzeugungen stellen hohe Anforderungen an eine klare und eindeutige Kommunikation, die dem Gegenüber und der Situation gerecht wird. Ein Perspektivwechsel erweitert den Handlungsspielraum und kann dazu beitragen, konfliktträchtige Situationen entschärfen. Im Seminar werden ausgehend von der eigenen Rolle verschiedene Situationen analysiert und mögliche Verhaltensweisen ausprobiert und diskutiert. Die Fallbeispiele können von den Teilnehmenden selbst eingebracht werden und damit auch sofort umsetzbare Verhaltensweisen trainiert werden.

 

Diversity Management – Integration und Inklusion

Kultur und Identität, Das Fremde und das Eigene – Wahrnehmung von Diversität, Integration – was ist das? Voraussetzungen für erfolgreiche Integration und Inklusion.

 

Führung und Teamentwicklung in altersgemischten Teams

Der demographische Wandel hat dazu geführt, dass das Renteneintrittsalter sich beständig erhöht. Die Altersspanne in den Teams umfasst bis zu vier Generationen. Gleichzeitig steigt der Anteil der Mitarbeiter/innen „50plus“, weshalb Ihnen eine große Bedeutung als Erfolgsressource zukommt. Das Zusammenspiel der Generationen birgt sowohl Erfolgs- als auch Risikofaktoren und funktioniert nur selten automatisch “reibungslos“. Sie lernen, wie Sie eine ausgewogene Zusammenarbeit zwischen den Generationen und ein gutes Leistungsklima erreichen. Sie beschäftigen sich mit den Möglichkeiten, die Leistungsbereitschaft und Beschäftigungsfähigkeit der älteren Mitarbeiter*innen zu erhalten und den Wissens- und Erfahrungsaustausch zwischen jüngeren und älteren Mitarbeiter*innen zu fördern

 

Demografischer Wandel im ländlichen Raum – Herausforderungen und Lösungsansätze

  1. Vorstellung der konkreten demografischen Situation durch die teilnehmenden kommunalen Vertreter nach vorbereitetem Steckbrief
    1. Entwicklung von Jugend- und Altenquotient, Einwohnerzahl und Durchschnittsalter usw.
    2. Entwicklung der Arbeitskräftesituation
    3. ÖPNV, medizinische Versorgung, Schulen, Kinderbetreuung, Kultur, Sport- und Freizeitmöglichkeiten
    4. Spezielle regionale Aspekte des demografischen Wandels
  2. Zukunftsfähige Kommune bedingt eine zukunftsfähige Wirtschaft – Zusammenarbeit gestalten
    1. Welche Strukturen gibt es, die die Verbindung von Kommune und Unternehmen vor Ort unterstützen?
    2. Welche Anforderungen haben Unternehmen an die Kommune und welche Lösungsansätze gibt es?
    3. Wie gelingt es Kommune und Wirtschaft, junge Menschen für eine Zukunft in der Region zu gewinnen?
  1. Standortfaktoren und ihr Einfluss auf die Attraktivität der Kommune als Wohn- und Arbeitsort – welche Ideen haben sich andernorts bewährt?
    1. Medizinische Versorgung, ÖPNV, Schulen, Kinderbetreuung
    2. Kultur, Vereinsleben
    3. Digitalisierung als Chance für den ländlichen Raum

 

Workshop: Führung und Diversity Management

Vielfalt heißt: verschieden in Alter, Geschlecht, Lebensphase, ethnischer und kultureller Herkunft, Bildung und vielem mehr. Tendenz steigend in einer immer stärker individualisierten Gesellschaft. Für Führungskräfte ergibt sich daraus eine große Herausforderung und die Chance, die unterschiedlichen Sichtweisen, Denkweisen, Kommunikationsstile usw. produktiv zu nutzen.

In der unübersehbaren Fülle haben wir uns Mittel und Wege gesucht, den Überblick zu behalten und handlungsfähig zu sein. Doch wann werden sie, oft unmerklich, zu Einschränkungen? Und wie können wir die einschränkenden Sichtweisen wieder verlassen, ohne die Orientierung zu verlieren?

Was ist den Menschen, die wir führen, wichtig? Was motiviert (bewegt) sie?

Der Workshop gibt die Möglichkeit, neue Erkenntnisse zu diesen Themen kennenzulernen und vor dem Hintergrund der eigenen Führungstätigkeit ihre Umsetzung in der Praxis zu diskutieren.

 

Welche Themen bewegen Sie? Sprechen Sie uns an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.